Überspringen zu Hauptinhalt
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente werden daher nicht korrekt dargestellt. Bitte wechseln Sie auf einen modernen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox.

Beteiligungsprojekt „Skater Kronskamp“

Das Beteiligungsprojekt „Skater“ rund um die Idee eine neue Skateanlage in Kronskamp zu errichten ist derzeit in unterschiedlichen Ausschüssen der Stadt Laage im Gespräch. Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen haben sich auf den Weg gemacht, um für ihre Interessen und Visionen einzustehen. Als JugendTreff begleiten wir diesen Prozess mit unseren Fachkräften. Dazu gehören kontroverse Diskussion der Jugendlichen mit den Erwachsenen aus den Ausschüssen. So geht Beteiligung – Noch ist nichts entschieden – wichtig ist die Stadtvertretung. 

Grundsätzlich soll ein Ort entstehen, an dem Extremsportarten ausgeübt werden können und Kindern und Jugendlichen aus dem Landkreis Rostock und darüber hinaus in ganz Mecklenburg-Vorpommern eine Alternative zum bisherigen Sportangebot ermöglichen wird. Es soll nach dem Willen der Teilnehmenden auch ein Ort werden, an dem Kinder und Jugendliche voneinander lernen, miteinander reden und miteinander Zeit verbringen können und Jung und Alt miteinander niederschwellig in Kontakt treten können. Wichtigstes Ziel ist nicht zu gewinnen, sondern dabei zu sein, sich zu messen und Freundschaften aufzubauen und zu pflegen. Die meisten skaten, um Spaß an der eigenen Bewegung zu haben, von anderen zu lernen, um besser zu werden und sich auch in riskanten Situationen zu spüren. Erfolg macht stark und motiviert, aber nicht auf Kosten der anderen.

Hauptzielgruppe sind junge Menschen ab dem 6. Lebensjahr. Grundsätzlich soll die Anlage ein Begegnungsort für alle interessierten Menschen sein. Die Skateranlage soll vorwiegend allen interessierten Menschen eine Möglichkeit bieten, ihr Hobby oder auch ihre Leidenschaft zum Skaten, sei es mit BMX-Rad, Inlineskates, Skateboard oder auch Scooter o.a., aktiv ausleben zu können. Eine besondere Aufmerksamkeit sollen dabei junge Menschen im Alter zwischen 6 und 21 Jahren bekommen, da sich direkt an die Anlage ein JugendTreff anschließt. Dieser soll zum einen Treffpunkt für Skater und Nichtskater sein und dazu auch einen Raum für junge Menschen und weitere Freizeitgestaltungsangebote bieten.

 

Besuche uns auf Facebook, Instagram und YouTube!

Förderung

Diese Website wurde zu 80% gefördert durch das GAK-Regionalbudget, einem Förderprogramm des Bundes zur Stärkung des ländlichen Raums, welches über den Landkreis Rostock kofinanziert wird. 20% stammen aus dem Haushalt der Gemeinden Dolgen am See, Hohen Sprenz, Wardow und Laage.

Inhalte einreichen
Inhalte einreichen
An den Anfang scrollen