Überspringen zu Hauptinhalt
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente werden daher nicht korrekt dargestellt. Bitte wechseln Sie auf einen modernen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox.

Wenn man als Lehrerin stolz sein kann

Am vergangenen 17. Dezember waren vier Schülerinnen und Schüler des Religionskurses Klasse 11 diejenigen, die einem Adventsgottesdienst in Laage ihren Stempel aufdrückten. Sie präsentierten mit diesem Abend ihre christliche Religion, die ihnen nahe ist. Im Unterricht in der Schule beschäftigten wir uns in diesem Semester mit Religion im Allgemeinen aber auch mit deren Funktion und Rolle in der Gesellschaft. Die Vier wollten ihren Mitschülerinnen, Mitschülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, Freunde und der eingeladenen Gemeinde zeigen, was es für sie bedeutet, Christin oder Christ zu sein. Sie bereiteten inhaltlich wie organisatorisch den Abend vor, zeigten mit den adventlichen Symbolen Engel, Stern, Adventskalender und -kranz, was diese bedeuten und zeigten jeweils auch ihre ganz eigene Sichtweise darauf. Mit einer sog. Off-Stimme wurden dabei die einzelnen Bestandteile eines Gottesdienstes erklärt und über eine Videoleinwand die Texte zum Mitlesen gezeigt, die Thomas Kretschmann und Clara Vogt mit Unterstützung von Musikern der HMT Rostock präsentierten. Nicht nur durch die wunderbar klingende Musik und den Illuminationen im Altarraum, sondern auch durch die sehr authentische Führung dieses Gottesdienstes war es ein sehr gelungener Abend. Die vielen Besucher, die unter Einhaltung geltender Regeln anwesend waren, verließen beschwingt, nachdenklich und alle lächelnd die Kirche.

Ich möchte mich als anwesende Fachlehrerin recht herzlich bei dem Gemeindepädagogen Johannes Kretschmann und der Theologin Clara Vogt für die große Unterstützung bedanken, wie auch bei den jungen Leuten aus verschiedenen Klassen, die die Technik, den Einlass oder den Ablauf bedienten. Ein weiterer herzlicher Dank geht an die regionalen Firmen, die mit ihrer Spende den Einsatz von Profimusikern möglich machten – Firma Baumpflege Bühner, Gebäudetechnik Sven Larsson GmbH, A & T Garten- und Landschaftsbau ThiloWarda, Metallbau Lührmann GmbH, BrinkmannOsterloh GmbH, Dachdecker GmbH Andreas Knoch, DEVK Versicherung Andrea Hecker, Blumenladen „Kleine Blume“ Laage, Bäckerei Stern.

Doch der größte Dank geht an die vier jungen Menschen, die mit diesem Abend nicht nur ein Statement setzen, sondern auch zeigten, wie Schule über Klassenraumgrenzen hinweg funktionieren kann – mit diesem ganz besonderen Lernprodukt. Danke an Thea Jürn, Nelly Juckel, Jacques Ryunat und Jakob Schwan aus der Klassenstufe 11 des RecknitzCampus Laage. Ich war und bin sehr stolz auf euch. Das sollte eine Lehrerin hier mal schreiben dürfen.

Anja Hauffe/ Fachlehrerin Ev. Religion

Besuche uns auf Facebook, Instagram und YouTube!

Förderung

Diese Website wurde zu 80% gefördert durch das GAK-Regionalbudget, einem Förderprogramm des Bundes zur Stärkung des ländlichen Raums, welches über den Landkreis Rostock kofinanziert wird. 20% stammen aus dem Haushalt der Gemeinden Dolgen am See, Hohen Sprenz, Wardow und Laage.

Inhalte einreichen
Inhalte einreichen
An den Anfang scrollen