Überspringen zu Hauptinhalt
Hinweis: Sie verwenden einen veralteten Browser. Einige Elemente werden daher nicht korrekt dargestellt. Bitte wechseln Sie auf einen modernen Browser wie Google Chrome, Microsoft Edge oder Mozilla Firefox.

ab September neuer Pastor in der Region Laage: Vorstellung Julius Hofmann

Liebe Leser:innen,

die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern: Bald werden Sie einen neuen Namen am Klingelschild am Pfarrhaus in Laage entdecken und ein neues Gesicht auf den Kanzeln Ihrer Kirchen sehen kön­nen. Das bin ich, Julius Hofmann. Ich werde ab Sep­tember meine erste Stelle als Pastor in Ihrer Kirchen­gemeinde antreten und freue mich riesig darauf. Geboren wurde ich im Jahr 1990 in Leipzig und bin in der Lausitz, nordöstlich von Dresden in einem kleinen Dorf aufgewachsen. Nach einer richtungsweisenden Zeit im Zivildienst in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen, habe ich in Leipzig und Halle (Saale) Theologie stu­diert. Unterbrochen habe ich mein Studium für ei­nen Freiwilligendienst in Chicago, der für mich sehr prägend war. Dort lebte ich für ein Jahr als Assistent/ Freund/Mitbewohner in einer Lebensgemeinschaft für Menschen mit und ohne geistige Behinderung und teilte dort gemeinsamen Alltag. 2019 hat es mich und meine Partnerin nach dem Ersten Theologischen Examen von Leipzig nach Rostock verschlagen. Seither gehen wir unter­schiedliche berufliche Wege. Ich habe in der St. Johannisgemeinde im Vikariat meine ersten Schrit­te als angehender Pastor gehen können. Während der Pandemie war diese Ausbildungszeit eine ech­te Wundertüte, die mir trotz oder gerade deswegen Lust auf mehr gemacht hat. Meine Partnerin pendelt zwischen Rostock und Halle, weil sie dort als wissen­schaftliche Mitarbeiterin an der theologischen Fakul­tät arbeitet und nebenbei ihre Promotion schreibt. In Rostock sind wir zudem Eltern einer Tochter gewor­den, die im September fast zwei Jahre alt sein wird. Gerade bin ich in Elternzeit und arbeite für den Über­gang als Gemeindepädagoge in der Ufergemeinde in Rostock. Ich empfinde es als großes Glück, gera­de so viel Zeit mit meiner Tochter verbringen zu kön­nen und ganz nebenbei auch Zen für die Dinge zu haben, die mir wichtig sind: Lange Radtouren, Zeit an der frischen Luft und gutes Essen, das ich am liebsten selbst koche, um es dann mit vielen Men­schen um einen Tisch sitzend zu teilen. Mich tragen gute Erinnerungen aus Rostock hinein in den neuen Lebensabschnitt. Zu Ihnen an einen neuen Ort mit neuen Gesichtern und Geschichten. Ich bin gespannt, wie es werden wird, das Leben als Pastor bei und mit Ihnen. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen.

Herzliche Grüße

Ihr Julius Hofmann

Besuche uns auf Facebook, Instagram und YouTube!

Förderung

Diese Website wurde zu 80% gefördert durch das GAK-Regionalbudget, einem Förderprogramm des Bundes zur Stärkung des ländlichen Raums, welches über den Landkreis Rostock kofinanziert wird. 20% stammen aus dem Haushalt der Gemeinden Dolgen am See, Hohen Sprenz, Wardow und Laage.

Inhalte einreichen
Inhalte einreichen
An den Anfang scrollen